An der Wartbergschule in Friedberg konnte Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler jetzt die neue Rollstuhlschaukel bestaunen – die erste ihrer Art an einer Schule im Wetteraukreis. Es ist das absolute Highlight auf dem Schulhof und bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebt.

Schaukeln steht bei Kindern zumeist hoch im Kurs. Die meisten Schaukeln stellen allerdings für Kinder, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ein unüberwindbares Hindernis dar. Nur mit Mühe und Unterstützung von Erwachsenen können sie das Spielgerät nutzen. Nicht so an der Wartbergschule in Friedberg.

Die Schule, die neben einem Förderschwerpunkt für geistige Entwicklung auch eine Abteilung für körperliche und motorische Entwicklung hat, verfügt seit kurzem über eine Rollstuhlschaukel.

Damit können Schülerinnen und Schüler selbstständig schaukeln. „Bei meinem Besuch an der Schule konnte ich beobachten, wie die Schüler die Schaukel nutzten. Es hat mir eine große Freude gemacht, zu sehen, wie viel Spaß sie dabei hatten“, erläutert Schuldezernent Jan Weckler erfreut.

Schulhof und Außenanlage neu gestaltet

„Die Rollstuhlschaukel ist Teil des großen Umbaus des Außenbereichs und Schulhofs der Wartbergschule. Neben verschiedenen Spielgeräten wurden auch ein ‚Grünes Klassenzimmer‘ sowie eine Pausenhalle errichtet. Die Rampe, die den Eingang in die Schule ermöglicht, wurde neugestaltet und ist jetzt noch besser befahrbar“, so Weckler weiter.

„Insgesamt hat der Kreis rund 210.000 Euro an der Wartbergschule investiert. Allein die Rollstuhlschaukel hat dabei knapp 14.000 Euro gekostet. Das ist ein klares Bekenntnis dazu, dass es auch in Zukunft spezialisierte Förderschulen braucht, die Kinder mit einem besonderen Bedarf optimal fördern“, betonte Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler bei seinem Gespräch mit Schulleiter Thorsten Giese.

Quelle: wetteraukreis.de

« Neue Kindertagesstätte in Bad Nauheim: Baugenehmigung wird offiziell von Erstem Kreisbeigeordneten Jan Weckler übergeben Wetteraukreis steigt in den „Pakt für den Nachmittag“ ein »