In den 88 Schulen des Wetteraukreises wird in den kommenden Wochen kräftig gewerkelt. Kaum eine Schule, wo nicht Handwerker reparieren, modernisieren, um- und ausbauen. Zu tun gibt es viel, damit die Schulen Anfang August wieder zu einem guten Platz für das Lernen und Lehren werden.

Schuldezernent Jan Weckler hat sich in der schulfreien Zeit vor Ort über den Fortschritt einzelner Baustellen informiert.

Grundschule am Römerbad Okarben – Küche wird zur Mensa umgebaut

Im Zuge des Ausbaus der Betreuung an der Grundschule am Römerbad in Okarben wird die ehemalige Küche zur Kochküche umgebaut, um die Mittagsversorgung zu gewährleisten. Im ehemaligen Betreuungsraum wurde in diesem Zuge auch ein neuer Speiseraum eingerichtet.

Landrat Jan Weckler hat sich dieser Tage ein Bild von den Arbeiten gemacht, die durch den Ausbau der Angebote der betreuten Grundschule notwendig wurden. Rund 110.000 Euro hat der Wetteraukreis für die Umbauarbeiten investiert.

Kooperationspartner für die Betreuung der Grundschule am Römerbad ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). Schulleiterin Iris Schwerak betonte die gute Zusammenarbeit mit dem ASB, die Qualität des täglich frisch gekochten Mittagessens hob sie besonders hervor. „Mit der neuen Küche und modernen Geräten wird es künftig noch besser werden und auch zunehmende Schülerzahlen sind dann dank neuer Ausstattung und neuer Raumaufteilung zu bewältigen“, pflichtete Landrat und Schuldezernent Jan Weckler der Schulleiterin bei.

Quelle: wetteraukreis.de

« Jan Weckler 100 Tage im Amt des Landrats: "Mit Augenmaß deutlich mehr investieren" Großer Schritt für Ganztagsbetreuung in Wetterauer Schulen – 20 zusätzliche Stellen bewilligt »