Für rund 500.000 Euro bekommt die Holzwerkstatt an der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg neue Maschinen. Rund 345.000 Euro werden die Dacharbeiten am Gebäude C kosten. Beide Aufträge hat der Kreisausschuss in seiner letzten Sitzung vergeben.

Die Lieferung und Montage der Maschinenausstattung für die Holzwerkstatt wird nach aktuellem Bauzeitenplan bis November 2021 ausgeführt sein.

Im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms „KIP macht Schule“ modernisiert der Wetteraukreis an der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg Gebäudeflächen der Gebäude B und C. „Die geplanten baulichen Maßnahmen werden in zeitlich versetzten Bauabschnit-ten abgewickelt, um den Einfluss auf den laufenden Schulbetrieb gering zu halten“, sagt Landrat und Schuldezernent Jan Weckler.

Das Projekt gliedert sich in vier Teilbereiche auf, von denen die beiden ersten baulich abgeschlossen und in Betrieb genommen sind. Im jetzt aktuellen dritten Teilbereich steht die Sanierung und Modernisierung der Fachräume Holztechnik, Gestaltung und Farbtechnik an. Geplant sind Dacharbeiten für rund 345.000 Euro: Die Sheddachflächen – mehrere aneinandergereihte, Sägezähnen ähnliche Pultdächer – werden abgedichtet, Shedfensterbänder eingebaut und Blechverkleidungen hergestellt. „Mit diesen Maßnahmen sorgen wir in den Ausbildungsbereichen Holztechnik, Gestaltung und Farbtechnik für deutlich bessere Ausbildungsbedingungen und stärken damit die berufliche Bildung insgesamt im Wetteraukreis“, so Landrat Jan Weckler.

Quelle: Wetteraukreis

« Medienentwicklungsplan 2020-2024 ist Kompass für die digitale Ausstattung der Wetterauer Schulen Entscheidung von historischer Bedeutung - Auch der Kreistag stimmt für neue GZW-Struktur - Weckler: „Mehr Transparenz geht nicht“ »