Am 15. August begehen die Anhänger der Kneippschen Gesundheitslehre den Tag der Heilkräuter. Die Natur als Apotheke liefert viele wertvolle Kräuter, die Menschen schätzen, um gesund zu werden oder zu bleiben. Die Pflanzen- oder Phytotherapie verwendet Heilmittel so auf pflanzlicher Basis.

In der Wetterau zeigen zertifizierte Natur- und Kultur-führer im Rahmen von Führungen, auf was man bei der Auswahl von Heilkräutern achten sollte. Solche Kräuterführungen gibt es in Bad Salzhausen, in Ranstadt und in Büdingen. Zudem bieten die drei Kneippvereine im Wetteraukreis, Bad Nauheim, Bad Vilbel und Büdingen, ein umfangreiches Kursangebot an.

Wer sich zunächst einmal einen Überblick über die Vielfalt der Heilkräuter verschaffen möchte, der hat dazu in den Kräutergärten in der Wetterau Gelegenheit, so etwa im Gesundheitsgarten am Gradierbau II in Bad Nauheim. Hier kann man an interaktiven Stationen spielerisch neue Sinneserfahrungen machen und die motorischen Fähigkeiten stärken. Rund um den Gradierbau stehen zudem Strandkörbe für die Menschen, die Ruhe und Erholung suchen. Bewegen kann man sich im Fitnessparcours, und in den Kneippanlagen das Herz-Kreislaufsystem stärken.

In Bad Salzhausen befindet sich der Kräutergarten im unteren Teil des 52 Hektar großen unteren Kurparks. Der wurde vor 200 Jahren angelegt und lockt mit einem bunten Blumenmeer und einem mediterranen Flair.

In Ortenberg hat die NABU-Gruppe am Haus an den Salzwiesen einen Kräutergarten angelegt, in dem auch regelmäßig Veranstaltungen, zum Beispiel Brunch im Grünen, stattfinden.

Einen Duftkräutergarten findet man im Rapp’s Natur-Erlebnis-Garten in Karben neben dem Selzerbrunnen.

Landrat Jan Weckler empfiehlt die Kräutergärten als Ausflugsziel nicht nur am Tag der Heilkräuter, sondern noch weit bis in den Herbst hinein: „Lassen Sie sich von den gesunden Angeboten des Kneipp Bäder 3Ecks in der Wetterau inspirieren. Wir haben hier Gesundheits-Angebote praktisch vor der Haustür, für die man andernorts weite Strecken in Kauf nehmen muss.“

Wer mehr zum Thema Kneipp Bäder 3Eck in der Wette-rau wissen will, dem empfiehlt Landrat Weckler das Kneipp-Magazin, das in den Tourist-Informationen in Bad Nauheim, Bad Salzhausen und Bad Vilbel, in der Kreisverwaltung des Wetteraukreises und bei den Kneipp-Vereinen erhältlich ist. Zudem kann man es beziehen über E-Mail kreisentwicklung@wetteraukreis.de“ oder auch downloaden unter:

https://magazin-kneipp-baeder-3eck-wetterau.1kcloud.com/ep160929d95a43c4/#40

Quelle: Wetteraukreis

« Schulstart Ende August – Landrat kündigt zusätzliche Busse für die Schülerbeförderung an In der Ferienzeit wird in Wetterauer Schulen kräftig gebaut »