Knapp zwei Millionen Euro hat der Wetteraukreis für den Neubau einer Mensa mit Küche an der Stadtschule Bad Vilbel investiert. Am heutigen Dienstag (25. Juni 2019) hat Landrat Jan Weckler die Mensa offiziell eingeweiht und der Schulgemeinde übergeben.

„Mit dem Neubau der Mensa verbessern wir die Bedingungen für die Ganztags- und Betreuungsaufgaben an der Stadtschule. Die Nachfrage ist ja gerade hier in Bad Vilbel besonders groß“, sagte Landrat Jan Weckler bei der Einweihung.

Das eingeschossige Gebäude hat einen rechteckigen Grundriss mit insgesamt 344 Quadratmetern. Das Raumprogramm umfasst die Kochküche mit Ausgabe, Lager und Spülküche, Putzmittelraum und Personal-WC. Der Speiseraum selbst bietet 84 Sitzplätze sowie ein Lager für Tische und Stühle, zwei WCs, ein separates Behinderten-WC und einen Raum für Hausanschlüsse und Technik.

Der Baukörper wurde in Massivbauweise mit Stahlbeton und Kalksandstein mit einer vorgehängten und hinterlüfteten Fassade errichtet. Gedeckt ist das Gebäude mit einem drei Grad geneigten Pultdach in Alu-Stehfalz. Das Dach des Küchentraktes ist flach geneigt und extensiv begrünt.

Die Entwurfs- und Genehmigungsplanung sowie die Gesamtprojektsteuerung wurde durch den Fachdienst Hochbau der Kreisverwaltung abgewickelt. Die anderen Leistungsphasen wurden an ein externes Architekturbüro vergeben.

Im Zuge der Neubaumaßnahme wurden auch die Bereiche der Außenanlage um die Mensa herum neu hergestellt, genauso wie der Übergang zum mittleren und zum oberen Schulhof.

An der Hauptstelle der Stadtschule, bei der die Mensa nun errichtet wurde, werden derzeit rund 250 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, Tendenz steigend. Schulleiterin Sabine Zecha und Landrat Jan Weckler betonten bei der Einweihung der neuen Mensa auch die steigende Bedeutung der Ganztagsbetreuung. Die Stadtschule befindet sich derzeit im Profil 1 des Landes Hessen, das bedeutet an drei Tagen in der Woche ist die Ganztagsbetreuung bis 15 Uhr möglich. Ergänzend gibt es ein Angebot über eine Betreuung an allen Wochentagen für alle Jahrgangsstufen. Insgesamt nehmen diese Angebote rund 160 Schülerinnen und Schüler wahr.

„Übergangslösungen in der Essensversorgung am Mittag haben an der Stadtschule Bad Vilbel nun ein Ende“, freute sich Landrat Jan Weckler. Mit der großzügigen neuen Mensa sei außerdem eine weitere Entwicklung der Schule im Bereich der Ganztagsbetreuung möglich.

Quelle: Wetteraukreis

« Laupus-Hof neues Mitglied im Verein Bonifatius-Route Philipp-Dieffenbach-Schule - Ein Jahr Pakt für den Ganztag »