Nach zwei Jahren Pause findet der traditionelle Markt der Region auf dem Europaplatz wieder statt. Am Sonntag, 16. Oktober, gibt es auf dem Europaplatz vor dem Kreishaus in Friedberg von 11 bis 21 Uhr ein „Wetterauer Oktoberfest“: Mit Aktionen zum Mitmachen, Marktständen, Life-Musik und kulinarisch natürlich typisch hessisch.

„Es freut mich sehr, dass es gelungen ist, den traditionellen Markt der Region in diesem Jahr abzuhalten“, sagt Landrat Jan Weckler. „Bei allen Krisen und drängenden Fragen, mit denen die Menschen konfrontiert werden, sind kleine Inseln der Entspannung und Gemeinschaft wichtig, um Kraft zu schöpfen.“

Wie immer haben die Direktvermarkter ihre Stände aufgebaut. Es gibt Wetterauer Bier, Apfelwein, edle Obst-brände, regionale Fleischspezialitäten, Kürbisse, alte Kartoffelsorten, kleines Handwerk wie Keramik, Seifen, Filzartikel, Wolle und Puppenkleider.

Lara Ewald aus Ockstadt stellt ihre Saisongärten vor, die Touristikregion Wetterau gibt Infos rund um die Wetterau und der Fachdienst Landwirtschaft hat Angebote zum Mitmachen vorbereitet: Wer will, kann Getreidesorten bestimmen oder auch einmal Traktor fahren, simuliert und mit einem ferngesteuerten Traktor.

Der Markt der Region beginnt um 11 Uhr. Um 12 Uhr wird Landrat Jan Weckler den Markt offiziell eröffnen, gegen 13 Uhr ist eine Erntedankandacht geplant. Im weiteren Verlauf kommen die Musikfreunde auf ihre Kosten, wenn im Zelt Martin Schnur und Jürgen Wagner auf die Bühne treten, Junior Brass ist dabei, der Musikverein 1905 Ober Wöllstadt e.V., Dimitrie, ein ukrainischer Musiker und LeaderLloyd mit Chris Cantow, Volker und Kai Michel.

Quelle: Wetteraukreis

« Neue Spielgeräte für die Helmut-von-Bracken-Schule in Friedberg Lesung im Schatten des Keltenfürsten: Autorin Yvonne Taddeo entführt in mystische Welt »